Das Fach Philosophie

Philosophie am Gymnasium Neustadt - Fachgruppenleitung Frau Pfau

Das Unterrichtsfach Philosophie kann am Gymnasium Neustadt ab der 11. Klasse gewählt werden und stellt eine Alternative zu den Fächern Religion und Werte und Normen dar. Im Abitur bieten wir das Fach außerdem als Prüfungsfach auf erhöhtem und auf grundlegendem Niveau an. 

Was tun Philosophen?
Philosophie als die ‚Liebe zur Weisheit’ stellt das scheinbar Selbstverständliche infrage: Wann kann ich behaupten, etwas ganz sicher zu wissen? Sind wir Menschen eigentlich nur sehr intelligente Tiere oder doch etwas ganz anderes? Kann es etwas geben, dass in jeder Hinsicht gut ist? Lässt sich die Existenz eines Gottes beweisen? Da solche Fragen weder durch Experimente, Umfragen oder Rechnen beantwortet werden können, sondern nur durch Nachdenken, möchten wir unsere Schülerinnen und Schüler zum gepflegten Nachdenken anregen. Wir beschreiten eigene Gedankenwege, begleitet von den Experten aus 3000 Jahren Philosophiegeschichte. 
Wozu Philosophie?
Abgesehen davon, dass sich vielen Menschen philosophische Fragen einfach stellen, erwerben Philosophen Fähigkeiten, die einem Abiturienten in jeder Hinsicht nützen: 

  • einen scheinbar schweren Text methodisch kontrolliert zu lesen und zu verstehen,
  • äußerst abstrakte Gedanken zu denken und nachzuvollziehen,
  • mündlich und schriftlich folgerichtig und überzeugend zu argumentieren,
  • Argumentationsschwächen des Diskussionspartners – und sei es ein schon seit 2000 Jahren toter Philosoph – offenzulegen,
  • Sprache präzise einzusetzen,
  • gut begründete Positionen anderer gelten zu lassen und unbegründete Meinungen zu hinterfragen.

Rattenscharfes Denken
Um auch die jüngsten unserer Schülerinnen und Schüler für unser Fach zu begeistern, führen wir jährlich unter dem Motto „Rattenscharfes Denken“ einen Philosophie-Projekttag mit Fünftklässlern durch. Angeleitet werden ‚die Kleinen’ von unseren Philosophen aus dem elften Schuljahrgang.