Das Fach Darstellendes Spiel

Darstellendes Spiel am Gymnasium Neustadt - Fachgruppenleitung Frau Bruse

Die Bühne scheint mir der Treffpunkt von Kunst und Leben zu sein.

Oscar Wilde (1854 - 1900)

Darstellendes Spiel wird an unserer Schule in der Oberstufe angeboten (Jg. 11 und 12).
Wir beschäftigen uns mit allem, was zur Kunstform Theater gehört. Ein wesentlicher Schwerpunkt des Unterrichts ist die theaterpraktische Arbeit. So lernt ihr grundlegende Ausdrucks- und Gestaltungsmittel kennen und probiert sie vor allem selbst aus. Ihr experimentiert mit Körper- und Sprechhaltungen sowie Bewegungsmustern oder entwickelt in Kleingruppen unter bestimmten Vorgaben kurze Spielszenen, die anschließend im Kurs oder auch vor größerem Publikum aufgeführt und besprochen werden.
Inhalte des Unterrichts
Zunächst lernt ihr im 1. Semester die Grundlagen des Theaterhandwerks kennen:
·      Aufwärm- und Vertrauensübungen
·      Körper und Präsenz
·      Raum und Bewegung
·      Stimme und Sprache
·      Requisit
·      Rollenfindung
·      szen. Gestaltungsarbeit
·      Elemente der Improvisation
·      Ensemblearbeit
 
Die praktische Arbeit ist stets eingebettet in die Grundlagen der Theatertheorie, die den zweiten Schwerpunkt des Unterrichtes bildet und vor allem im 3. Semester im Vordergrund steht. Vermittelt werden euch hier Kenntnisse über
·      die Geschichte des Theaters
·      verschiedene Formen des Theaters
·      Theater- und Schauspieltheorien
·      bedeutende Autoren, Werke, Regisseure und Inszenierungen
 
Das 2. und 4. Semester stehen vor allem für die Projektarbeit zur Verfügung. Hier entwickeln wir z. B. kurze Inszenierungen zu selbst gewählten Themen, arbeiten mit bestimmten Theaterformen wie Improvisation, chorisches Spiel, Schwarzlicht-, Schattentheater und Maskenspiel oder setzen eine dramatische Vorlage theatral um.
 
Beitrag des Faches zum Schulleben
 
Innerhalb des Schullebens nutzen wir verschiedene Anlässe, um unsere Erarbeitungen zu präsentieren, z. B. zur Weihnachtsfeier, zum Tag der offenen Tür oder an den Aids-Tagen. Zusätzlich können größere Präsentationen stattfinden.
 
Teilnahme am X-plore-Programm des Schauspielhauses Hannover
Die Teilnahme am X-plore-Programm ermöglicht uns, kostengünstig Theatervorstellungen im Schauspielhaus oder Ballhof zu besuchen und an Workshops teilzunehmen.
 
Insgesamt setzen wir uns im Darstellenden Spiel intensiv mit der Kunstform Theater auseinander, welche ein wichtiger Bestandteil unseres kulturellen Lebens ist. Ihr nehmt also mit „Sinn und Verstand“ am kulturellen Leben teil.
Ihr entwickelt und erweitert eure Spielfähigkeit durch praktische Erfahrungen, wobei als Eingangsvoraussetzung vor allem die Freude am Spiel notwendig ist. Ihr lernt, euch in andere Menschen und Situationen hineinzuversetzen, erarbeitet im „geschützten Raum“ alternative Handlungs- und Verhaltensmuster und entwickelt eure Urteils- und Kritikfähigkeit. Schließlich ist Teamfähigkeit bei der gemeinsamen Projektarbeit unerlässlich. Darstellendes Spiel vermittelt euch somit Sicherheit im Auftreten und fördert und stärkt eure Persönlichkeit.