Ökumenische Schulseelsorge am Gymnasium Neustadt

Als Schulseelsorger möchten wir dazu beitragen, dass sich unsere Schulkultur lebendig und menschenfreundlich gestaltet:
1. Gottesdienste sind Teil unseres Schullebens. Mit einem Gottesdienst werden die Schüler der 5. Klassen begrüßt, mit einem Segnungsgottesdienst die Abiturienten verabschiedet. Im Adventsgottesdienst bietet sich den Schülern eine besondere Möglichkeit, Schulgemeinschaft über den Klassenverband hinaus zu erleben und gestalten. Wir Seelsorger stehen darüber hinaus für Gottesdienste aus aktuellen Anlässen bereit, um so Schülern die Möglichkeit zu bieten, ihre Betroffenheit und Sorgen vor Gott tragen zu können.
2. Wir begleiten einzelne Klassen bei der Aufarbeitung von Trauersituationen und Konflikten. Als Trauerort dient unser Meditationsraum. Wir sorgen dafür, dass ein „Notfall-Seelsorge-Koffer“ für alle Lehrer zur Verfügung steht und schulen interessierte Kolleginnen und Kollegen im Umgang mit psychosozialen Notfällen. Wir sind dabei, einen Kriseninterventionsplan zu entwickeln.
3. Der Meditationsraum (Raum 116) wird in den 1. Pausen am Montag und Freitag von Diakonin Carolin Anders geöffnet, um zur Ruhe kommen zu können.
Wir stimmen unsere Initiativen und Tätigkeiten mit der Sozialarbeiterin und dem Beratungslehrer regelmäßig ab.

Unser Team besteht zur Zeit aus Frau StR Christiane Rohde (ev.-luth.) sowie Herrn OStR und Diakon Claus Crone (r.k.) und Diakonin Carolin Anders. 

Der Pressebericht zum Dienstantritt von Frau Anders findet man hier.